«

»

Beitrag drucken

TGO feiert Meisterschaft und patzt zum Saisonfinale

tt15_kw16

Stark im Einzel, unglücklich im Doppel. Lovre Dragicevic brachte die TG Obertshausen mit zwei Einzelsiegen gegen den TTV Stadtallendorf bis ins Schlussdoppel, hier musste er sich mit seinem Bruder Andrija den Stadtallendorfern Moritz/Kuternozinski geschlagen geben

Zum letzten Spiel in der Oberligasaison empfing die TG Obertshausen am vergangenen Sonntag den Tabellenvierten TTV Stadtallendorf. Dabei verzichtete Teamchef Kämmerer auf den Einsatz der Stammspieler Amadeus Rosemann und setzte Andrija Dragicevic nur im Doppel ein. Stattdessen gab man den Bezirksoberligaspielern Stephen Clyde und Tung Le die Möglichkeit, Oberligaluft zu schnuppern. So startete man auch überraschender Weise mit zwei neuen Doppelkombinationen. Lovre und Andrija Dragicevic eröffneten die Partie, sahen nach gewonnen Sätzen gegen die Stadtallendorfer Tomaniec/Karwatka fast wie die sicheren Sieger aus und unterlagen dennoch knapp in fünf Sätzen. Auch Strasser/Surnin erging es nicht viel besser, sie mussten sich nach vier Sätzen den Stadtallendorfern Moritz/Kuternotzinski beugen. Fischer/Le erzielten den Anschlusspunkt. Danach dominierte zunächst die TGO die Partien und zog durch die Siege von Fischer, Surnin, Strasser und Lovre Dragicevic auf 5:2 davon. Im hinteren Paarkreuz lieferten die Reservespieler Clyde gegen Pociarsk und Tung Le gegen Zulauf zwar gute Partien ab, zu Punktgewinnen rechte es dennoch nicht. Im Spitzeneinzel verlor Fischer gegen Moritz nach eineinhalb Sätzen den Faden und unterlag knapp in vier Sätzen. Surnin brachte die TGO mit einem Vier-Satz-Sieg über Tomaniec mit 6:5 in Führung. Eine Niederlage Strassers gegen Kuternotzinski führte zum erneuten Ausgleich. Eine starke Partie lieferte Lovre Dragicevic gegen Stadtallendorfs Karwatka ab und siegte in drei Sätzen. Eine Drei-Satz-Niederlage Clydes gegen Zulauf und Tung Les knappe Fünf-Satz-Niederlage Pociarsk brachten die TGO vor dem Schlussdoppel mit 7:8 in Rückstand. Hier unterlagen die Brüder Dragicevic den Stadtallendorfern Moritz/Kuternozinski in vier Sätzen, so dass der bis dato ungeschlagene Meister der Oberliga im letzten Spiel doch noch seine weiße Weste verlor.
Auch in den unteren Ligen neigt sich die Saison dem Ende zu. Am vorletzten Spieltag konnte die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga den Meister TV Dreieichenhain mit 9:6 besiegen. Matchwinner war das hintere Paarkreuz mit Klaus Dürr und Jörg Mayer-Battisti, die sowohl im Doppel als auch in Einzel ungeschlagen blieben und fünf Punkte erspielten. Die übrigen Zähler erkämpften Clyde (2), Tung Le (1) und das Doppel Froneberg/Tiede (1). Beim TTC Seligenstadt III erspielte die dritte Herrenmannschaft mit Kozun/Cacija (1), Dürr/Beck (1), Kozun (2), Dürr (1), Cacija (1), Eckhardt (1) und H. Beck (1) ein 8:8 Remis. Bei der TGS Hausen siegte die vierte Herrenmannschaft mit 9:4. Ebenfalls 8:8 Unentschieden spielte die fünfte Herrenmannschaft beim TTV Offenbach. Radtke (2), Burger (1), Michel (2), A. Mann (2) und D. Mann (1) retteten den Auswärtspunkt. Bei der DJK BW Münster III konnte die Damenmannschaft einen 8:5-Auswärtserfolg verbuchen. Kociok/Herzog  (1), Schulze (1), Wattenberg (3), C. Schoppe (1) und Kociok (2) punkteten für die TGO.
Beim TTC Seligenstadt II gewann die Jugendmannschaft mit 9:1. Die Punkte erzielten Bedel/Winter (1), Schnarr/Bremer (1), Bedel (2), Winter (1), Brehmer (2), Schnarr (2). 5:5 Unentschieden trennte sich die A-Schülermannschaft gegen den TTV Lindenfels. Pruin/Göllner (1), Braun/Hämel (1), Pruin (1), Braun (1), Hämel (1). Die B-Schüler siegten bei der TG Offenbach mit 7:3.
J. Merget

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://tgo-obertshausen.de/2015/04/tgo-feiert-meisterschaft-und-patzt-zum-saisonfinale/

Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Online-Kursplan aktualisiert (05.04.2021)!

HIER findet ihr den Plan für die nächsten Wochen.